Kostenlose Website

Sie möchten eine kostenlose Website erstellen? Dann sind Sie hier genau richtig.
  • Infos und Anbieter für das Erstellen einer kostenlosen Website
  • Website gratis erstellen mit Homepagebaukasten vom AnbieterHomepagebuilder kostenlos inklusive oder OpenSource-CMS Open Source Gratis Website (Wordpress, Joomla, Typo3 etc.)
  • Einfach und hochwertig: Keine Programmierkenntnisse erforderlich
  • Inkl. kostenloser Domains: Top-Level (.de), Second-Level oder Third-Level
  • Webseiten kostenlos erstellen für Anfänger und Fortgeschrittene

Tabelle: Top-Anbieter für kostenlose Websites

Es wurden 7 Anbieter für kostenlose Websites gefunden

Kostenlose Website: Anbietervergleich
Anbieter Kostenlose Testphase Info Testphase mit Geld-zurück-Garantie bzw. Rücktrittsrecht ohne Angabe von Gründen Laufzeit (kostenlos) Info Minimale Vertragslaufzeit in Monaten
(wenn 30 Tage Testphase bei rechtzeitiger Kündigung nicht bindend)
Normalpreis pro Monat Info Bitte den Monat beachten, ab dem der Normalpreis berechnet wird. Gebühr für Einrichtung Info Einmalige Einrichtungsgebühr Eff.Kosten/Monat, Gesamtkosten
Info Effektive Kosten pro Monat (inkl. Einrichtungsgebühren) und Gesamtkosten in angegebener Mindestlaufzeit
Domain-Endungen Inklusive Domains (TLD) Homepage-Baukasten Speicherplatz
(Webspace)
E-Mail
Info Individuelle E-Mail-Adresse: Zugriff und Konfiguration via Webmail und/oder POP3/IMAP
PHP Info Skriptsprache zur Erstellung dynamischer Webseiten (z.B. SQL-Datenbank-Abfragen) MySQL Info Datenbanksystem, z.B. wichtig für OpenSource Website-Software (WordPress, Joomla, Typo3, DRUPAL u.a.) Tarif
Info Wechselnde Tarifbezeichnungen möglich
Jimdo-12 Monate
(12 gratis)
0,00 €
ab 13. Monat
0,00 €0,00 €
x12 Monate
≙ 0,00 € insg.
Subdomaindeineseite.jimdo.com statt deineseite.de
weitere
0Websitebuilder kostenlos inklusive0,5 GBSubdomain
BeispielE-Mail-Adresse nur für kostenlose Subdomain, wie z.B. deinname@deineseite.jimdo.com
Website kostenlosWebsite kostenloskostenlos Website
JimdoFree
One.com-12 Monate
(12 gratis)
1,79 €
ab 13. Monat
14,28 €1,19 €
x12 Monate
≙ 14,28 € insg.
.de-Domain
weitere
1Homepagebuilder kostenlos inklusive Open Source Gratis WebsiteBietet externe OpenSource Website-Bauksten (CMS), wie z.B. WordPress, Joomla, Drupal, Typo3 etc.15 GBEmail kostenlos inklusivePHP kostenlos inklusiveMySQL kostenlos inklusivekostenlos Website
Starter
Strato-12 Monate
(6 gratis)
3,90 €
ab 7. Monat
4,90 €2,36 €
x12 Monate
≙ 28,30 € insg.
.de-Domain
weitere
1Open Source Gratis WebsiteBietet externe OpenSource Website-Bauksten (CMS), wie z.B. WordPress, Joomla, Drupal, Typo3 etc.30 GBEmail kostenlos inklusivePHP kostenlos inklusiveMySQL kostenlos inklusivekostenlos Website
PowerWeb Starter
Strato-24 Monate
(12 gratis)
6,90 €
ab 13. Monat
4,90 €3,65 €
x24 Monate
≙ 4,90 € insg.
.de-Domain
weitere
2Open Source Gratis WebsiteBietet externe OpenSource Website-Bauksten (CMS), wie z.B. WordPress, Joomla, Drupal, Typo3 etc.60 GBEmail kostenlos inklusivePHP kostenlos inklusiveMySQL kostenlos inklusivekostenlos Website
PowerWeb Basic
Jimdo30 Tage12 Monate
(0 gratis)
5,00 €
ab 1. Monat
0,00 €5,00 €
x12 Monate
≙ 60,00 € insg.
.de-Domain
weitere
1Websitebuilder kostenlos inklusive5 GBEmail kostenlos inklusiveWebsite kostenlosWebsite kostenloskostenlos Website
JimdoPro
Strato30 Tage12 Monate
(3 gratis)
8,90 €
ab 4. Monat
4,90 €7,08 €
x12 Monate
≙ 85,00 € insg.
.de-Domain
weitere
1Websitebuilder kostenlos inklusiveUnbegrenztEmail kostenlos inklusiveWebsite kostenlosWebsite kostenloskostenlos Website
Homepage-Baukasten Pro
Jimdo30 Tage12 Monate
(0 gratis)
15,00 €
ab 1. Monat
0,00 €15,00 €
x12 Monate
≙ 180,00 € insg.
.de-Domain
weitere
1Websitebuilder kostenlos inklusiveUnbegrenztEmail kostenlos inklusiveWebsite kostenlosWebsite kostenloskostenlos Website
JimdoBusiness

Es wurden 7 Anbieter für kostenlose Websites gefunden

Kostenlose Website: Anbietervergleich
Anbieter Kostenlose Testphase Info Testphase mit Geld-zurück-Garantie bzw. Rücktrittsrecht ohne Angabe von Gründen Kosten 1. Jahr Info Testphase mit Geld-zurück-Garantie bzw. Rücktrittsrecht ohne Angabe von Gründen Kosten 2. Jahr Info Minimale Vertragslaufzeit in Monaten
(wenn 30 Tage Testphase bei rechtzeitiger Kündigung nicht bindend)
Normalpreis pro Monat Info Bitte den Monat beachten, ab dem der Normalpreis berechnet wird. Gebühr für Einrichtung Info Einmalige Einrichtungsgebühr Eff.Kosten/Monat, Gesamtkosten
Info Effektive Kosten pro Monat (inkl. Einrichtungsgebühren) und Gesamtkosten in angegebener Mindestlaufzeit
Domain-Endungen Tarif
Info Wechselnde Tarifbezeichnungen möglich
Jimdo- davon kostenlose Monate: 12 zu 0,00 €
davon kostenpflichtige Monate: 0 zu 0,00 €
+ Einrichtungsgebühr: 0,00 €

Gesamtkosten 1. Jahr: 0,00 € ≙ 0,00 € / Monat
davon kostenpflichtige Monate: 12 zu 0,00 €

Gesamtkosten 2. Jahr: 0,00 € ≙ 0,00 € / Monat
12 Monate
(12 gratis)
0,00 €
ab 13. Monat
0,00 €0,00 €
x12 Monate
≙ 0,00 € insg.
Subdomaindeineseite.jimdo.com statt deineseite.de
weitere
kostenlos Website
JimdoFree
One.com- davon kostenlose Monate: 12 zu 0,00 €
davon kostenpflichtige Monate: 0 zu 1,79 €
+ Einrichtungsgebühr: 14,28 €

Gesamtkosten 1. Jahr: 14,28 € ≙ 1,19 € / Monat
davon kostenpflichtige Monate: 12 zu 1,79 €

Gesamtkosten 2. Jahr: 21,48 € ≙ 1,79 € / Monat
12 Monate
(12 gratis)
1,79 €
ab 13. Monat
14,28 €1,19 €
x12 Monate
≙ 14,28 € insg.
.de-Domain
weitere
kostenlos Website
Starter
Strato- davon kostenlose Monate: 6 zu 0,00 €
davon kostenpflichtige Monate: 6 zu 3,90 €
+ Einrichtungsgebühr: 4,90 €

Gesamtkosten 1. Jahr: 28,30 € ≙ 2,36 € / Monat
davon kostenpflichtige Monate: 12 zu 3,90 €

Gesamtkosten 2. Jahr: 46,80 € ≙ 3,90 € / Monat
12 Monate
(6 gratis)
3,90 €
ab 7. Monat
4,90 €2,36 €
x12 Monate
≙ 28,30 € insg.
.de-Domain
weitere
kostenlos Website
PowerWeb Starter
Strato- davon kostenlose Monate: 12 zu 0,00 €
davon kostenpflichtige Monate: 0 zu 6,90 €
+ Einrichtungsgebühr: 4,90 €

Gesamtkosten 1. Jahr: 4,90 € ≙ 0,41 € / Monat
davon kostenpflichtige Monate: 12 zu 6,90 €

Gesamtkosten 2. Jahr: 82,80 € ≙ 6,90 € / Monat
24 Monate
(12 gratis)
6,90 €
ab 13. Monat
4,90 €3,65 €
x24 Monate
≙ 4,90 € insg.
.de-Domain
weitere
kostenlos Website
PowerWeb Basic
Jimdo30 Tage davon kostenlose Monate: 0 zu 0,00 €
davon kostenpflichtige Monate: 12 zu 5,00 €
+ Einrichtungsgebühr: 0,00 €

Gesamtkosten 1. Jahr: 60,00 € ≙ 5,00 € / Monat
davon kostenpflichtige Monate: 12 zu 5,00 €

Gesamtkosten 2. Jahr: 60,00 € ≙ 5,00 € / Monat
12 Monate
(0 gratis)
5,00 €
ab 1. Monat
0,00 €5,00 €
x12 Monate
≙ 60,00 € insg.
.de-Domain
weitere
kostenlos Website
JimdoPro
Strato30 Tage davon kostenlose Monate: 3 zu 0,00 €
davon kostenpflichtige Monate: 9 zu 8,90 €
+ Einrichtungsgebühr: 4,90 €

Gesamtkosten 1. Jahr: 85,00 € ≙ 7,08 € / Monat
davon kostenpflichtige Monate: 12 zu 8,90 €

Gesamtkosten 2. Jahr: 106,80 € ≙ 8,90 € / Monat
12 Monate
(3 gratis)
8,90 €
ab 4. Monat
4,90 €7,08 €
x12 Monate
≙ 85,00 € insg.
.de-Domain
weitere
kostenlos Website
Homepage-Baukasten Pro
Jimdo30 Tage davon kostenlose Monate: 0 zu 0,00 €
davon kostenpflichtige Monate: 12 zu 15,00 €
+ Einrichtungsgebühr: 0,00 €

Gesamtkosten 1. Jahr: 180,00 € ≙ 15,00 € / Monat
davon kostenpflichtige Monate: 12 zu 15,00 €

Gesamtkosten 2. Jahr: 180,00 € ≙ 15,00 € / Monat
12 Monate
(0 gratis)
15,00 €
ab 1. Monat
0,00 €15,00 €
x12 Monate
≙ 180,00 € insg.
.de-Domain
weitere
kostenlos Website
JimdoBusiness
Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr.

Legende:
1: 30 Tage lang testen mit Geld-zurück-Garantie, Achtung: Bei Nicht-Gefallen rechtzeitig kündigen, um nicht automatisch in Mindestvertragslaufzeit zu wechseln
Homepagebuilder kostenlos inklusive Homepagebaukasten vom Anbieter
Open Source Gratis Website OpenSource-Baukasten/CMS (Wordpress, Joomla, Typo3, Drupal etc.)

Hinweis - Lassen Sie sich von folgenden Werbeaussagen nicht beeindrucken:
  • Unlimited Traffic. Eine beliebte Werbeaussage, mittlerweile aber bei allen Anbietern Standard.
  • Großer Speicherplatz. Eine Website mit Text, Bildern und Videos benötigt nicht viel Speicherplatz. 5-10 GB reichen in der Regel auch für größere Websites aus. Speicherplatzintensive Videos können direkt bei YouTube hochgeladen und eingebunden werden.
  • Viele E-Mail-Accounts. 500 Mailaccounts benötigen Sie nur, wenn Ihre Firma 500 Mitarbeiter hat.
  • 75 € Google Adwords Startguthaben. Das erhält jeder Adwords-Neukunde kurze Zeit nach Kontoregistrierung.

Kostenlose Website erstellen - Vorteile

Wer heute eine eigene Website kostenlos erstellen möchte, dem stehen eine Reihe attraktiver und vollkommen kostenloser Möglichkeiten zur Verfügung. Man muss nur wissen welche das sind. Auf dieser Seite geben wir deshalb einen gut strukturierten Überblick zu Anbietern, die eine kostenlose Webseitenerstellung anbieten. Im Vergleich zeigen wir ausschließlich Websitetool- bzw. Homepagebaukastenanbieter auf, deren Angebote mindestens 1 Domain gratis beinhalten. Denn nur mit Internetadresse kann die neue Webpage auch gefunden werden. Das Beste daran: eine kostenlose Website kann heute im Prizip jeder ohne Programmierkenntnisse erstellen. Die einzige Voraussetzung ist ein halbwegs versierter Umgang mit dem PC/Computer. Wir zeigen, mit welchen Anbietern das geht und welche Gratisangebote zu Ihrem Webprojekt passen. Denn nicht jede kostenlose Möglichkeit ist immer die am besten geeignete.

Kostenlosen Website in 6 Schritten erstellen

Eine Website kostenlos zu erstellen ist heute kein Problem. Man muss dafür schon lange kein IT- oder Computerfachmann sein.

Kostenlose Website Prozess

Auch ohne Programmierkenntnisse können Domain, Homepagebaukasten bzw. CMS sowie das Template (= Design der Webseite) und damit die vollständige Website oder ein Webshop kostenlos registriert, konfiguriert und veröffentlicht werden. Das ist aus unserer Sicht genial: Vor Jahren musste noch teures Geld für eine Webseite bezahlt werden. Design, Programmierung und Administration waren aufwendig und kostspielig. Heute geht das besser. Domain, Website und Homepagebuilder können kinderleicht online (sogar von Computerlaien) per 1-Klick-Installation eingerichtet werden. Kein langes Briefing, keine teuren Abstimmungsrunden, keine überteuerten Preise. Heute kann jeder sofort und einfach seine eigene Webseite erstellen – und das sogar kostenlos. Trotzdem: Ohne Interesse, Spaß an der Sache und etwas Fleiß geht es auch heute nicht.

Wir empfehlen aus Erfahrung 6 Schritte, um eine Website kostenlos zu erstellen:

  1. Domain: Über Domain nachdenken (Top-Level-Domain oder reicht eine Subdomain aus?) weiterlesen ↓
  2. CMS / Homepagebaukasten: Über Content-Management-System nachdenken (OpenSource-CMS oder Anbieter-CMS) weiterlesen ↓
  3. Anbieter: Passenden Anbieter für Domainwunsch und Websitebaukasten-/CMS-Typ auswählen weiterlesen ↓
  4. Erste Schritte: Kostenlose für Testphase bei Anbieter anmelden und alles ausprobieren weiterlesen ↓
  5. Einrichtung & Konfiguration: Vorbereitungen und Konfiguration zum finalen Aufbau der Inhalte weiterlesen ↓
  6. Inhalte erstellen: Inhalte (Videos, Texte, Bilder, Funktionen) anlegen und aufbauen weiterlesen ↓

1. Domain für kostenlose Website

Wer eine eigene Website kostenlos erstellen möchte, sollte sich frühzeitig über die Domain Gedanken machen.

Kostenlose Webseite Domain

Die Domain ist die Internetadresse, unter der die erstellte Website später von Kunden oder Interessenten gefunden werden kann (z.B. www.meineseite.de). Es ist selbstverständlich, dass die Domain daher ein zentraler Bestandteil der späteren Webseite ist. In der Regel sind Firmennamen (z.B. amazon.com, facebook.com, ebay.de) oder ein starker Themenbezug (z.B. www.gratisdomain.eu, www.holzverarbeitung-bauer.de, www.eckfriseur.de) fester Bestandteil der ausgewählten Domain.

Top-Level-Domain für kostenlose Websiteerstellung

Wichtig im Zusammenhang mit der Domainwahl sind die Absicht bzw. das Ziel der zu kostenlos zu erstellenden Website: Möchte man einen professionellen Webauftritt bauen, sollte eine Top-Level-Domain (z.B. www.meineseite.de) gewählt werden. Dies ist der Webstandard sowie am einfachsten zu lesen und zu merken. Wenn die Domain fester Bestandteil der Websitemarke sein soll, empfehlen wir, keine Subdomain zu verwenden.

Subdomain für kostenlose Websiteerstellung

Darüber hinaus gibt es Subdomains (z.B. meineseite.jimdo.de). Die Top-Level-Domain “www.jimdo.de” (Jimdo ist hier nur ein Beispiel) wurde beispielsweise vom Homepagebaukasten-Anbieter Jimdo reserviert. Kostenlos angebotene Homepagebaukasten-Testpakete werden unter einer Subdomain, die vom Jimdo-Benutzer frei gewählt wird (z.B. meineseite.jimdo.de), betrieben und gehostet. Dort können sich Nutzer ausprobieren und den Umgang mit dem Baukasten/CMS kennenlernen. Das ist auch sehr gut so. Nur es gibt ein Problem: Weder gehört dem Jimdo-Nutzer die Subdomain, noch ist diese Subdomain vorteilhaft, um in Suchmaschinen wie Google und Co. gefunden zu werden. Auch das Merken und die Lesbarkeit einer solchen Domain (siehe Abschnitt oben) sind nicht einfach.

Fazit zur Domainauswahl

Je nachdem, für welche Zwecke die kostenlose Websites erstellt werden soll, sollte auch die Wahl zwischen Top-Level-Domain und Subdomain erfolgen.

Nur wenige Anbieter bieten eine Top-Level-Domains sofort kostenfrei an, aber es gibt solche Anbieter. Entweder ist die Top-Level-Domain inkl. Baukasten / CMS im ersten Zeitraum kostenfrei enthalten (z.B. 1 Jahr kostenlos) oder das Paket kann für einen kurzen Zeitraum kostenlos getestet werden (z.B. 30 Tage Rücktrittsrecht mit Geld-zurück-Garantie). Mehr über Top-Level- und Subdomains in unserer Domainkunde.

Meistens kann jedoch nur eine Subdomain im Rahmen eines Kennenlernzugangs gratis gewählt werden. Hierbei kann der Websitebaukasten oder das OpenSource-CMS auf der Subdomain kostenlos getestet werden, sogar in der Regel zeitlich unbegrenzt. Möchten Nutzer den Online-Auftritt bei Gefallen irgendwann oder nach Ablauf einer Testphase auf die Top-Level-Domain wechseln, muss in einen kostenpflichtigen Tarif gewechselt werden. Das ist auch legitim, da für eine Top-Level-Domain Kosten für Registrierung und Verwaltung bei der DENIC anfallen. Die Rechte und Inhalte der Top-Level-Domain gehören dann aber auch dem Nutzer/Kunden und nicht mehr dem Homepagebaukasten-Anbieter oder Hostingdienstleister.

Nach oben zur Übersicht ↑

2. Homepagebaukasten / CMS um Website kostenlos zu erstellen

Für die kostenlose Webseitenerstellung ohne Expertenkentnisse gibt es heute eine große (internationale) Auswahl verschiedener, kostenloser Homepagebaukästen oder Content Management Systeme (CMS). Alle Baukastensysteme sind einfach und intuitiv zu bedienen, sodass schnelle Erfolge sichtbar sind. Generell gibt es zwei Grundrichtungen (Technologien, Typen) von Websitebaukästen / CMS:

Kostenfreie Webseite mit CMS

  1. Homepagebaukasten-Anbieter: Anbieter-eigenes CMS (Eigenentwicklung von z.B. von 1&1, Strato, One.com, WIX, Jimdo etc.)
  2. Klassicher Webhoster: CMS von Open Source Anbieter (Entwicklung von Internetcommunity, wie z.B. WordPress, Joomla, Typo3, DRUPAL etc.)

Für die Anbieterauswahl ist es wichtig zu verstehen, wo die Unterschiede liegen. Daher werden wie diese kurz beschreiben.

Homepagebaukasten-Anbieter / Anbieter-eigenes CMS

Fast alle großen Anbieter wie beispielsweise ONE.com, 1&1 oder Strato bieten neben reinem Hosting und Open Source CMS auch eigene Homepagebaukästen an. Daneben gibt es reine Homapagebausten-Anbieter wie Wix, Weebly, Webnode oder Jimdo, die nur ihren eigenen Homepagebaukasten anbieten.

Vorteile: Die von den Anbietern selbst entwickelten CMS (Anbieter-eigene CMS) sind in der Regel sehr einfach zu bedienen und für Anfänger und einfache Websites besonders gut geeignet. Fortschritte und Erfolge lassen sich sehr schnell auch von ungeübten Nutzern erzielen. Die reduzierten Konfigurationsoptionen richten sich besonders an Neulinge auf dem Gebiet, die ihre erste Website erstellen möchten. Die wichtigsten Funktionen und Designs sind einfach konfigurierbar und die Oberflächen präsentieren sich aufgeräumt und leicht verständlich. Ebenfalls positiv zu erwähnen ist die professionelle und schnelle Kundensupport, der durchgängig bei allen Anbieter-eigenen CMS zu beobachten ist.

Nachteile: Ein Nachteil dieser Angebote ist, dass sich ein möglicher, späterer Umzug der (kostenlos) erstellten Website nicht so einfach gestaltet. Grund hierfür ist das vom nur von diesem einen Anbieter entwickelte CMS und die dahinter stehende Software. Diese individuelle Software kann nicht einfach auf einen anderen Hosting-Anbieter umgezogen oder kopiert werden. Weitere Nachteile solcher Anbieter-spezifischen Lösungen ist der höhere Preis und weniger umfangreiche Erweiterungen, weil keine globale Community bei der Entwicklung beteiligt war.

Klassiche Webhoster / Open Source CMS

Im Gegensatz zu den Anbieter-eigenen CMS können ebenfalls Websites kostenlos erstellt werden, indem man sich als Nutzer für einen Open Source Homepagebaukasten entscheidet. Open Source CMS wie WordPress, Joomla, DRUPAL oder Typo3 sind kostenlos verfügbar. Aber auch die Open Source Systeme müssen auf einem Webserver abgelegt (gehostet) werden. Klassische Webhoster wie 1&1, Strato, Mittwald und viele andere bieten diese Form der Content Management Systeme auch an.

Vorteile: Die Einrichtung und Konfiguration des Open Source CMS ist bei den meisten Anbietern heute sehr einfach möglich. Manche Webhoster führen Nutzer durch ein klar strukturiertes Online-Programm, in dem alle Schritte interaktiv erklärt werden (1-Klick-Installation). Ein weiterer Vorteil ist die riesige weltweite Community für die bekannten Open Source CMS, die Erweiterungen und Hilfestellungen in Foren anbietet. Der funktionale Umfang von Erweiterungen und Designvorlagen ist hier nahezu unbegrenzt. Es gibt auch viele spezialisierte Entwickler, die gegen Entlohnung Sonderwünsche programmieren und so ein Open Source CMS als Plattform für die Websiteerstellung interessant machen.

Nachteile: Es gibt zahlreiche, kostenlose Website-Funktionserweiterungen und -Designtemplates. Für die meisten muss aber (einmalig) bezahlt werden. Auch die Installation muss selbstständig vorgenommen werden und ist nicht so einfach, wie beim Anbieter-eigenen CMS. Support zu bestimmten Themen muss man sich durch Recherche in Suchmaschinen heraussuchen. Bekannte Probleme sind beispielweise in Foren zu finden. Für speziellere Fragestellungen findet man hingegen nicht immer Antworten im Netz. Häufig sind die Antworten auch nur auf Englisch verfügbar. Insgesamt ist also deutlich mehr Eigeninitiative erforderlich, sich mit der Materie auseinanderzusetzen.

Nach oben zur Übersicht ↑

3. Anbieter für kostenlose Webseite auswählen

Nach ersten Gedanken zur (gratis) Domain und über das zu verwendende Homepagebaukasten-System (CMS), ist es an der Zeit, den passenden Anbieter für die kostenlose Webseite auszuwählen. Die vorbereitenden Gedanken zu Domain (1.) und CMS (2.) sind deshalb so wichtig, weil sich die Provider kostenloser Websites in genau diesen Punkten unterscheiden.

Kostenlose Webseiten Anbieter

Anbieter kostenloser Websites vergleichen

Für einen schnellen Vergleich der existierenden Anbieter sowie die Auswahl des optimalen Providers daraus haben wir unsere Vergleich (Tabelle oben ↑) zusammengestellt. Der Vergleich zeigt auf einen Blick, welche Anbieter kostenlose Website-Testpakete für welchen Zeitraum anbieten (z.B. 6 oder 12 Monate) und welches Content-Management-Systeme angeboten werden. Ebenso verzeichnet ist das Domainlevel und weitere wichtige Komponenten für den kostenlosen Websiteaufbau wie zum Beispiel der Zugriff auf SQL-Datenbanken oder FTP (File Transfer Protocol zum Upload von Dateien).

Budget für Kostenlose Website

Wichtig ist auch das Budget, das für den Betrieb einer Gratis-Website eingesetzt werden soll. Ein weiterer Vorteil unseres Vergleichs: Anfallende Kosten nach der kostenlosen Testphase werden in die Berechnung der effektiven Kosten pro Monat in der minimalen Vertragslaufzeit einbezogen. Ebenso werden etwaige Einrichtungsgebühren (einmalig) mit einberechnet. Die Kosten unterscheiden sich je Anbieter.

Beispiel effektive Kosten pro Monat in Mindestlaufzeit: Wird Domain + Websitebaukasten in den ersten 6 Monate kostenlos angeboten (Testphase) und die Vertragslaufzeit beträgt 12 Monate, so ist die Website in den Monaten 7-12 nicht kostenlos. Kommt noch eine Einrichtungsgebühr hinzu, müssen auch diese Kosten in den effektiven Kosten berücksichtigt werden.

Beispielberechnung:

0,00 € (Monate 1-6, kostenlose Phase)
12,00 € (Monate 7-12, je Monat 2,00 €)
24,00 € (Einmalige Einrichtungsgebühr)

32,00 € Gesamtkosten
≙ 2,66 € pro Monat effektive Kosten)

Fazit Anbieterauswahl von Gratis-Website

Wer sein Budget kennt und die anderen Faktoren der kostenlosen Websiteprovider verglicher hat, wird sehr schnell einen Favoriten ausmachen können. Im nächsten Schritt geht es darum, den Service genauer anzuschauen und zu testen.

Nach oben zur Übersicht ↑

4. Testphase für kostenlosen Websiteanbieter / CMS

Nach den Entscheidungen für Domainlevel (Top-Level-Domain oder Subdomain) und Domainnamen sowie der Auswahl des passenden CMS / Homepagebaukastens steht der eine oder wenige geeignete Anbieter meistens fest. Nachdem die Konditionen geprüft sind, geht es “hands on” weiter zum nächsten Schritt, der Registrierung beim Anbieter der Wahl.

Gratis Webseite Testphase

Die kostenlose Registrierung beim Wunschanbieter für Domain und Websitebaukasten ist ein zentraler Schritt im Prozess, eine kostenlose Website zu erstellen. Hier zeigt sich in der kostenlosen Testphase, ob das Angebot hält was es verspricht. Die kostenlosen Testphasen für Domain plus Website-CMS variieren in ihrer Länge. Möglich sind 30 Tage bis 12 Monate, in denen Funktionen auf Herz und Nieren getestet werden können. Diese Phase ist enorm wichtig für die Beurteilung, ob das Webprojekt weitergeführt werden soll und ob die angebotenen Tools praktikabel und einfach zu bedienen sind. Hier trennt sich die Spreu vom Weizen - sowohl auf der Anbieter- als auch auf der Nutzer-/Kundenseite. Denn nicht jeder Anbieter für kostenlose Websiteerstellung hält auch das, was in der Werbung versprochen wird. Und nicht jeder Kunde hält langfristig sein Interesse aufrecht, das Webprojekt weiterhin fortzuführen.

Hier noch ein paar generelle Tipps für die ersten Schritte mit der kostenlosen Website:

  • Viel ausprobieren und sich trauen, die Funktionen zu testen: Es kann nichts kaputt gehen. Und falls doch, ist schnell wieder der Ursprungszustand hergestellt. Im schlimmsten Fall muss man wieder bei Null anfangen. Aber nur so lernt man.
  • Support testen: Hier zeigt sich, wie gut und schnell das Serviceteam des Website-Anbieters arbeitet. Das ist insbesondere wichtig, wenn es darum geht, die Website langfristig bei diesem Anbieter aufzubauen.
  • Testzeitraum für kostenlose Websitenutzung im Auge behalten: Wenn der Testzeitraum zum Beispiel mit Geld-zurück-Garantie beworben wird und der Testzeitraum 30 Tage beträgt, sollte bei Nichtgefallen am besten frühzeitig vom Vertrag zurückgetreten werden.

Nachdem der kostenlose Website-Testzeitraum verstrichen ist und ein Urteil über die Leistungsfähigkeit des Angebots möglich ist, kommt die zentrale Entscheidung: Bei Zufriedenheit dem Anbieter weitermachen oder einen weiteren kostenlosen Provider testen? Diese Entscheidung kann einem niemand abnehmen. Wichtig ist das Gefühl, das man bei dem Anbieter hat. Falls alles passen sollte, steht der finale und wichtigste Schritt bevor: Der eigentliche Aufbau des Webprojekts mit Wunschdesign, Inhalten und Funktionen.

Nach oben zur Übersicht ↑

5. Kostenlose Website einrichten: Design/Templates, CMS, Datenbanken und Domain einrichten

Kostenlose Website einrichten

Nach oben zur Übersicht ↑

6. Inhalte für kostenlose Website erstellen

Kostenlose Website erstellen

Nach oben zur Übersicht ↑

Gratis Domain-Anbieter
  • Alle Gratisanbieter
  • Strukturierter Überblick
  • Struktur: Anbietertypen
  • Klassische Hoster
  • Freehoster
  • Forwarder
  • Mit / ohne Werbung
  • Mit / ohne Webspace